Faszination Schatzsuche

Schon seit Urzeiten gehen die Menschen auf Schatzsuche – waren doch unsere Ahnen gewöhnlich Jäger und Sammler. Meistens waren sie auf der Suche nach Dingen, die ihr Überleben sicherten. Heute haben Schatzsucher andere Interessen.

Sie suchen nach Relikten der Vergangenheit, etwas Ruhm, aus monetären Gründen, oder nur nach demhome01 spannenden Kick. Beliebten Wissenschaftsreportagen oder Schatzsucher-Serien im Fernsehen vermitteln regelmäßig den Eindruck, dass die Schatzsuche das letzte Abenteuer unserer Zeit sei. Der Jäger nach verborgenen Schätzen Indiana Jones und andere und abenteuerliche Hollywoodproduktionen erwecken die Sehnsüchte der Sucher. Wer möchte nicht gerne im tiefen Urwald nach verschollenen Städten und märchenhaften Schätzen suchen, mysteriöse Inschriften entschlüsseln oder verborgene Pharaonengräber entdecken?

Auch schwebt immer ein ganz besonderer Nimbus über den Schatzsuchern. Kann doch niemand genau sagen welche unglaublichen Funde unsere Erde noch verborgen hält? Einige Schätze werden ja immer noch gesucht, wie z.B. das Bernsteinzimmer, der Schatz der Nibelungen, versenktes Nazi- oder verschollenes Inka-Gold. Welcher Schatzsucher könnte diese Begeisterung verleugnen, die der Moment des uberraschenden Findens eines Jahrtausende alten Gegenstands mit sich bringt? Jedes Ausgraben versunkenen Lebens ist für den Schatzsucher ein unvergessliches Erlebnis und der Beweggrund für weiteres Suchens.

home02Diese Homepage www.schatzsucher-magazin.de ist den Schatzsuchern gewidmet die den Werdegang ihres Hobbies und ihre Geschichten aufgeschrieben und für die Nachwelt gesichert haben. Oftmals am heimischen Computer erstellt und im Copyshop gedruckt bezeugen doch gerade diese in Kleinstauflage publizierten Schatzsucher Magazine die Historie der Schatzsuche in Deutschland. Wir möchten dem interessierten Leser hier die verschiedenen Publikationen vorstellen.

Viel Spaß dabei.